Coaching oder Therapie

Die Grenzen zwischen Coaching, Beratung und Therapie sind durchaus fließend. Immer soll ja die eigene Lebenssituation verbessert werden.
Es ist durchaus möglich, sich gegenseitig unterstützende Entwicklungsprozesse im Rahmen einer Therapie und eines systemischen Coachings zu nutzen.

Gute Coaches kennen die eigenen Grenzen sehr genau. Sie werden Sie ohne Angst, dass ihnen ein Zacken aus der Krone fallen könnte, jederzeit an andere Kolleg*innen oder Fachleute vermitteln, die für Ihre spezielle Problemstellung kompetenter sind.

Wichtig ist dennoch die Unterscheidung zwischen einem privat bezahlten Coaching und einem durch die Krankenkassen bezahlten Therapieprozess. Sollten sich ungesunde Muster schon manifestiert haben, besteht vielleicht auch Anrecht auf eine Therapie.

Vor dem Inkrafttreten des Psychotherapeutengesetzes im Jahre 1999 wurden in Deutschland neben Verhaltenstherapie, tiefenpsychologischer Gespächstherapie und Psychoanalyse auch viele andere Therapieansätze auch durch die Kassen bezahlt.

Eine ausgezeichnete Übersicht für Therapeut*innen im Bereich Hochbegabung in Deutschland finden Sie auf der Seite von Diplom Psychologin Frauke Niehues.

Zurück zur Startseite

(Diese Unterseite wurde letztmalig am 6. Januar 2019 aktualisiert.
Sollten Sie irgendwelche inhaltlichen oder formalen Fehler entdecken, freuen wir uns über eine entsprechende Rückmeldung unter info@eis-coaching.com )