Wissensmanagement

Wissen ist wissen wo es steht!

Informations- und Wissensmanagement werden in Zeiten von Big-Data und Open-Data immer entscheidender. Heute, im Zeitalter des informationellen Überflusses und der Macht von Suchmaschinen und Sozialen Netzwerken ist die Fähigkeit, Wichtiges von Nebensächlichem zu trennen entscheidend.

Was früher nur für Bibliotheken galt, die als Horte und Orte der Weisheit das Wissen der Welt für die Eliten verwahrten und verwalteten, gilt in den Zeiten öffentlicher Schulbildung, des Internets und grosser Konzerne für alle. Wie kann Wissen optimal verwaltet werden?

Vor allem in Betrieben und Firmen ist die erfolgreiche Übertragung von Spezialwissen von einem Mitarbeiter auf seinen Nachfolger oft ausschlaggebend für den Erfolg eines Projektes. Vieles, doch längst nicht alles Wissen ist schriftlich dokumentiert. Und so lautet die wesentliche Frage oft: WER weiss es?

Natürlich helfen hier Archivierungstechniken und IT-Werkzeuge. Doch diese müssen von allen Mitarbeitern verstanden, geschickt kommuniziert und geübt werden, um als zusätzliche Ressourcen nutzbar gemacht zu werden.

Schlechte Dokumentation – schlechte Kommunikation

In vielen Firmen kommt es bei durch schlechte Kommunikationsstrukturen immer wieder zu schmerzhaftem Daten und Informationsverlust.

Schlecht vorbereitete produzieren desaströse Ergebnisse und die erhofften Synergien beim Zusammenlegen von Abteilungen, Veränderung von Jobprofilen und Neuverteilungen von Arbeits- und Prozessschritten kosten mehr Kraft, Zeit und Energie als sie eigentlich einsparen sollten.

Hier helfen unsere Wissensmanagement-Seminare, die wir auch in Kooperation mit externen Spezialisten anbieten.