Wertequadrat

Überall dort, wo Arbeitsgruppen ihren Kooperations- und Kommunikationsstil verbessern wollen, ist die Arbeit mit festen Kommunikationsregeln sinnvoll. Diese können abteilungsintern oder sogar im gesamten Unternehmen als Teil der Kommunikationskultur des Unternehmens etabliert sein.
Eines der einflussreichsten Regelwerke kommt aus der sogenannten themenzentrierte Interaktion (TZI). Die Grundwerte der dort etablieretn Gesprächsregeln beruhen wiederum auf vier Polen, die von einem der einflussreichsten Psychologen und Kommunikationswissenschaftler des 20. Jahrhunderts als dessen Wertequadrat beschrieben wurden:  Friedemann Schulz von Thun.

Im Werte- und Entwicklungsquadrat wird für eine vorhandene Qualität (Struktur und Planung) ein konstruktiver und lösungsorientierter Beiwert (Flexibilität im Prozess, auch Schwestertugend genannt) in ein positives Spannungsverhältnis ➎ gesetzt.

Wertequadrat Themenzentrierte Interaktion[8]
➊   positiver Wert Balance: positives
Spannungsverhältnis
← ➎ →
➋   positiver Gegenwert
Struktur und
Planung

« machen »
Flexibilität im Prozess
Improvisation
« zulassen »
entwertende
Übertreibung
↓ ➏ ↓
  ↖ ➆ ↖ ↗ ➐ ↗   entwertende
Übertreibung
↓ ➑ ↓
konträre Gegensätze
↗ ➐ ↗ ↖ ➆ ↖
➌  Übertreibung «Überkompensation»
→ ➒ →
➍  konträrer Gegensatz
Starre
Reglementierung

des Ablaufs
Konzeptloses
Laufenlassen
Selbstkontrolle und Sich-Zulassen. Die Behandlung, die ich
anderen Menschen zuteil werden lasse, steht in engem Zusammenhang mit
der Art, wie ich mit mir selbst umgehe; …“ (Schulz von Thun)

Struktur und Planung ohne Flexibilität im Prozess verkommt ➏ zu einer starren Reglementierung, Flexibilität im Prozess ohne Struktur und Planung verkümmert ➑ zum konzeptlosen Laufenlassen.

Für ein Gleichgewicht von positiven Gegenwerten ➊ und ➋ gibt es unterstützende Entwicklungstrends ➆ ➐: So kann eine starre Reglementierung ➌ zur Flexibilität im Prozess ➋ werden; und ➍ auf dem Weg über Stock und Stein kann sich Struktur und Planung ➊ entwickeln.

Im Fall des drohenden Scheiterns wird die Aufwärtsrichtung von ➐ / ➆ umgekehrt: Dann entstehen Vorwürfe (↙ ➓ oder ➉ ↘).[10]